Close
Type at least 1 character to search
Back to top
Mutmaßlicher Brandanschlag vor der
Botschaft der Republik Armenien in Deutschland

Stellungnahme von AGBU Germany zum mutmaßlichen Brandanschlag vor der Botschaft der Republik Armenien in Deutschland am 23. Juli 2020 in Berlin

Berlin, 23. Juli 2020

In der vergangenen Nacht vom 22. auf den 23. Juli 2020 wurde in Berlin um 00:20 ein Fahrzeug der Botschaft der Republik Armenien in Deutschland vor den Toren der Botschaft mutmaßlich in Brand gesetzt. Durch das Feuer erlitt der Wagen, der das diplomatische Kennzeichen 0-169 der Republik Armenien trug, einen Totalschaden. Menschen sind glücklicherweise nicht zu Schaden gekommen. Da es sich um ein Botschaftsfahrzeug handelt, hat der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes die weiteren Ermittlungen übernommen und ermittelt gemeinsam mit dem Brandkommissariat die Ursachen des Brandes.

AGBU Germany vermutet ebenso ein politisches Motiv hinter dem Brand bei der armenischen Botschaft. Angesichts der aggressiven Rhetorik der Präsidenten der Türkei und Aserbaidschans in den vergangenen Wochen ist ein rassistisches, armenierfeindliches Motiv überaus denkbar. Sowohl Recep Tayyip Erdogan als auch Ilham Aliyev verschärften die Stimmungsmache gegen Armenier und Christen allgemein, wie auch die für den 24. Juli geplante Umwandlung der Istanbuler Hagia Sophia deutlich macht. 

In der Hauptstadt Aserbaidschans Baku gingen zuletzt mehrere zehntausende Demonstranten auf die Straße und forderten eine Eskalation der angespannten Lage am Südkaukasus zu einem Krieg gegen die benachbarten Republiken Armenien und Berg-Karabach. Insbesondere die in diesem Zusammenhang explizit formulierte Bedrohung armenischen Lebens durch das Verteidigungsministerium der Republik Aserbaidschans, Armeniens Atomkraftwerk “Metsamor” als Angriffsziel zu betrachten, wurde durch etliche Medien begleitet und durch die internationale Gemeinschaft verurteilt. 

AGBU Germany steht in Kontakt mit den ermittelnden Behörden und hofft auf eine schnellstmögliche Aufklärung des Tathergangs. Sollte sich das politische Motiv bestätigen, ist eine umgehende Verurteilung des Brandanschlags durch die deutsche Politik und Mehrheitsgesellschaft erforderlich.

AGBU Germany mit Sitz in Berlin ist die deutsche Vertretung der Armenian General Benevolent Union aus New York, der weltweit größten armenischen Wohltätigkeitsorganisation.

www.agbugermany.org

Quellen:

https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.964529.php

https://m.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/polizeimeldungen-aus-berlin-und-brandenburg-wagen-der-armenischen-botschaft-angezuendet-totalschaden/25616846.html 

https://germany.mfa.am/de/news/2020/07/23/fahrzeugbrand/8279

https://www.facebook.com/botschaftderrepublikarmenien